Beiträge zur Lehre von der Heilung der Fracturen.




Wolff, Julius, 1836–1902.


Journal : Archiv für klinische Chirurgie ; vol. 14.

Berlin : August Hirschwald, 1872.

Description : 270-312 p. [2 l.] pl. ; ill.: 1 phot., 1 engr. (fold.) ; 23 cm.

Photograph : collotype of three bone specimens (unverified).

Photographer : [Julius] Kricheldorff.

Subject : Femur — Biomechanics ; Pathology and fractures.

Notes :




Fig. l, Taf. V, ist die Photographie der vorderen Schnittfläche eines der Fournierblätter, in welche ich unser Präparat — nach Art der in meiner Arbeit im 50. Bande von Virchow's Archiv photographirten Knochenschnitte — auf der hiesigen Franke'schen Dampfmaschine für Elfenbeinsägerei habe zersägen lassen. Fig. 3, Taf. VI, ist eine Nachbildung der Photographie, welche, soweit es der Zweck unserer Darstellung erforderte, etwas schematisch gehalten, übrigens aber in allen den Beziehungen, auf welche es hier ankommt, mit aller nur möglichen Genauigkeit gezeichnet ist.*)

*) Ich habe natürlich diejenige Schnittfläche zum Pbotographiren ausgewählt, an welcher unter allen Schnittflächen der verschiedenen Fournierhlätter am deutlichsten und vollständigsten die in den verflossenen zwölf Jahren geschehenen Veränderungen sich demonstriren lassen. Ich muss aber bemerken, dass es überhaupt nicht möglich ist, alle diese Veränderungen an einer einzigen Schnittfläche zu übersehen, dass es dazu vielmehr einer Betrachtung sämmtlicher Fournierblätter aus den verschiedenen mehr vorderen oder hinteren Zonen des Präparates bedarf. So sind denn auch in Taf. VI. Fig. 3 nicht ausschliesslich die Verhältnisse der vorliegenden Photographie gezeichnet. Taf. VI. Fig. 3 stellt vielmehr das mit grösstmöglicher Treue wiedergegebene Gesammtbild dar, welches man aus der Betrachtung der sämmtlichen Schnitte gewinnt.—Page 279.

•    •    •




For this, the second paper on the growth and development of trabeculae, Wolff turns to the pathological femur and again uses Culmann graphical statistics for his models. Wolff's work excited a number of critiques published in the German medical literature, especially volume 1 of the Zeitschrift für Anatomie und Entwickelungsgeschichte (vide intra Rabe »»). Figure 2 in the photographic plate shows a fournier specimen of an archtypal healthy femur that was also used as a reference in Wolff's first paper (vide intra Fig. 1, Taf. XI »»).





©All rights reserved.